Drei Anwendungsbereiche in Labs angesiedelt

Durch den engen Austausch mit Unternehmen aus der Metropolregion Nürnberg (EMN) und den Ergebnissen der abgeschlossenen Pilotprojekte, haben sich drei Anwendungsbereiche herauskristallisiert, welche das stärkste Entwicklungs- und Bedarfspotential haben: Automobilsensorik mit dem Feld Sensorik und Umfelderfassung, Fitness mit dem Schwerpunkt Digitaler Sport und dem „Sportler der Zukunft“ und Automatisierung mit dem Schwerpunkt auf drahtlose Kommunikationssysteme. Aus diesen Bereichen gingen im ESI-Anwendungszentrum drei Labs hervor, welche sich mit der Koordinierung und Bearbeitung von technologischen Fragestellungen beschäftigen. Bei technologischen Querschnittsthemen ermöglicht die Labstruktur den inhaltlichen Austausch, vorrangig im Bereich Kommunikation, Prozessoren und Systeme.

Die Labs des ESI-Anwendungszentrum